Gut betucht

In der Juni-Ausgabe von Choice of Helvetia erfahren Sie, wie wichtig Seide einst für die Stadt Zürich war. Auch heute gibt es in der Schweiz noch Unternehmen, die von diesem Kunsthandwerk leben. Melanie Su entwirft hochwertige Schals, Foulards und Krawatten für die Boutique Seidenmann am Limmatquai. Sie erzählt uns, wie aus der ersten Entwurfsskizze ein Seidenschal entsteht, und was das Besondere an ihrer Arbeit ist.

 

 

Wie kreierst du ein neues Produkt?

 

Ich lasse meiner Fantasie freien Lauf oder suche Inspiration an verschiedenen Orten, z.B. auf Fotos und in Büchern. Je nach Thema arbeite ich mit Fineliner, Aquarellfarbe oder Collagen. Als ich begann, bei Seidenmann zu arbeiten, bekam ich bezüglich Design viele Inputs vom Chefdesigner, Andreas Hurr. Nun entscheide ich meistens selbst, wie das Endprodukt auszusehen hat. Die kreative Freiheit bei meiner Arbeit macht sehr viel Spass. Besonders toll ist, dass ich den Prozess vom ersten Pinselstrich bis zum Verkauf begleiten darf. Es ist ein schönes Gefühl, wenn man sieht, welches Design den Kunden gefällt und wohl als Nächstes gut ankommen wird.

 

 

 

Wie entsteht aus einer Zeichnung ein fertiger Seidenschal?

 

Wenn die Illustration fertig ist, digitalisiere ich sie und ordne jeder Farbe einen Zahlenwert zu. Das ist wichtig, damit die gewünschten Farben korrekt gedruckt werden. Der Textildruck erfolgt in kleinen Familienbetrieben im italienischen Como. Neben der Seide verkaufen wir auch andere hochwertige Stoffe, manche Motive werden von Hand mit Siebdruck z.B. auf Kaschmir gedruckt.  Nachdem wir die Schals zugeschnitten haben, schicken wir sie ins Appenzell, wo sie von meist älteren Damen in Heimarbeit rouliert werden. Manchmal riechen die Stoffe sogar nach dem Kaminfeuer, vor dem die Arbeiterinnen gesessen haben – die hohe Qualität ist spürbar.

 

 

Was überrascht dich bei deiner Arbeit?

 

Wir erarbeiten viele ungewöhnliche Motive, die eine Geschichte erzählen und in deren Details man sich verlieren kann. Es gibt auch immer wieder Spezialanfertigungen und Themenreihen, wie zum Beispiel "Schweizer Städte" oder "Alice im Wunderland". Wir machen für ganz unterschiedliche Firmen und Privatpersonen Designaufträge, die ganz speziell auf deren Geschmäcker und Bedürfnisse zugeschnitten sind. Da ist es oft spannend, gemeinsam ein tolles Ergebnis zu erarbeiten. Manchmal empfinde ich es als schwierig, die Trends und das Kaufverhalten der Kunden einzuschätzen. Zu meinem Erstaunen sind manchmal Produkte, die nicht der aktuellen Mode entsprechen, sofort ausverkauft. Und andere, von denen ich dachte, dass sie ein Selbstläufer sind, werden zum Ladenhüter.

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

September 27, 2018

Please reload

Archiv